Facebook

Festival für regionale Impulse Eisenerz

16. - 18.8.18

Urban Camping – Leerstand und Wohnraum – Architektursommer

Rostfest ©MarioRampitsch Diskurs / Kultur / Kunst / Literatur / Live / Musik

Diskurs, Konzert, Buchvorstellung 

Die Bergbaustadt Eisenerz war über Jahrzehnte von Abwanderung und Schrumpfung geprägt. Die zunehmende Leere hat Raum für Experimente im Bereich der Stadtentwicklung, des Umgangs mit Leerständen und des Zusammenlebens ermöglicht. Mit dem ROSTFEST wurde ein Festival für regionale Impulse geschaffen und das URBAN CAMPING wurde zum temporären Wohnraum für hunderte Festivalbesucher und damit zu einer eigenständigen sozialen Skulptur.

Im Jahr 2013 wurde beim ROSTFEST die Entscheidung getroffen leerstehende Wohnungen in der Siedlung Münichtal als Habitat für die Besucher*innen anzubieten. Mittlerweile gibt es eine eigene Fangemeinde, die zum Übernachten in Leerständen nach Eisenerz pilgert. Auf Grund dieses Zuspruchs wurde im EU- Projekt “InduCult 2.0” der Frage nachgegangen, inwieweit ein neues Tourismusangebot geschaffen werden kann. Von Mario Rampitsch wurden zwei „Musterwohnungen“ eingerichtet. Bei der Veranstaltung werden die Wohnungen besichtigt und das Konzept diskutiert. Mario Rampitsch präsentiert sein neues Buch “Eine Arche bauen”.

https://www.architektursommer.at/events/urban-camping-rostfest/